Download e-book for kindle: Das Ich und sein Gehirn. Die Herausforderung der by Gunnar Duttge

By Gunnar Duttge

ISBN-10: 3941875019

ISBN-13: 9783941875012

Show description

Read Online or Download Das Ich und sein Gehirn. Die Herausforderung der neurobiologischen Forschung für das (Straf-)Recht. Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften Band 7 PDF

Similar education books

Download e-book for iPad: Historical Thinking and Other Unnatural Acts: Charting the by Sam Wineburg

On the grounds that precedent days, the pundits have lamented younger people's loss of ancient wisdom and warned that lack of awareness of the prior absolutely condemns humanity to repeating its blunders. within the modern usa, this dire outlook drives a contentious debate approximately what key occasions, international locations, and folks are crucial for background scholars.

Download e-book for kindle: 21st Century Skills: Learning for Life in Our Times by Bernie Trilling, Charles Fadel

This significant source introduces a framework for twenty first Century studying that maps out the abilities had to live on and thrive in a posh and attached international. twenty first Century content material contains the elemental middle matters of studying, writing, and arithmetic-but additionally emphasizes international information, financial/economic literacy, and health and wellbeing concerns.

Extra resources for Das Ich und sein Gehirn. Die Herausforderung der neurobiologischen Forschung für das (Straf-)Recht. Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften Band 7

Sample text

Mit den Versuchspersonen wurde (…) das Prozedere vorher eingeübt. (…) Sie hatten den genauen Ablauf im Gehirn abgespeichert. Bei Beginn des Experiments setzten sie sich an den Apparat mit dem Knopf, legten ihre Hand daneben und den Finger eventuell schon auf den Knopf. Sie waren hochkonzentriert, denn sie wussten, dass sie mit Einsetzen des Zeitgebers innerhalb von drei Sekunden auf den Knopf drücken würden, weil sie sollten und wollten. Sie konzentrierten sich voll auf diese Aufgabe und richteten ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Apparatur und den Zeitpunkt, wann sie innerhalb der drei Sekunden drücken würden.

Allgemeiner Teil, 5. Aufl. 1996, § 37 I 2b; ähnlich Stratenwerth/Kuhlen, Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Aufl. 2004, § 10 Rn 4; SK-StGB/Rudolphi, Vor § 19 Rn 1. 125 Vgl. Jakobs, Strafrecht Allgemeiner Teil, 2. Aufl. ), Aspekte der Freiheit, 1982, S. , Das Schuldprinzip, 1993. 126 Besonders deutlich Hirsch, in: Otto-FS 2007, S. 307, 322 ff. (gegen Jakobs), 327 (sozialer Schuldbegriff). 127 Maiwald, in: Lackner-FS 1987, S. 149, 153. 123 124 38 Gunnar Duttge gesellschaftliche Interessen (vgl. Art.

Das bewusste Fingerdrücken, der letzte Willensruck (…), ist nur der Exekutivakt. Er ist nur noch eine »kleine Teilentscheidung«, und zwar nicht mehr über das Ob, sondern nur noch über das Wann“78, und auch dies lediglich innerhalb eines von vornherein festgelegten Zeitraums von wenigen Sekunden. 81 Zum anderen bestehen erhebliche Zweifel an der Generalisierbarkeit eines hochartifiziellen Experiments gleichsam unter Laborbedingungen. Mit Jürgen Habermas: „Ein Design, das die Planung, Entscheidung und Ausführung einer Körperbewegung zeitlich eng zusammenpresst und aus jedem Kontext von weiterreichenden Zielen und begründeten Alternativen herauslöst, kann nur Artefakte erfassen, denen genau das fehlt, was Handlungen implizit erst zu freien Handlungen macht: der interne Zusammenhang mit »Gründen«.

Download PDF sample

Das Ich und sein Gehirn. Die Herausforderung der neurobiologischen Forschung für das (Straf-)Recht. Göttinger Studien zu den Kriminalwissenschaften Band 7 by Gunnar Duttge


by Michael
4.3

Rated 4.13 of 5 – based on 47 votes