Das Tagebuch und das Traumbuch - download pdf or read online

By Gottfried Keller

Gottfried Keller (1819-1890) hat in seinem Leben nur zweimal ein Tagebuch geführt: 1843 verfasste er eine artwork Arbeitsjournal, das tiefere Einblicke in Leben und Arbeit des Dichters gibt. In dem ab 1846 geführten Traumbuch notierte er vor allem seine nächtlichen Träume, setzte sich aber auch mit den politischen Ereignissen des Revolutionsjahres 1848 auseinander.

Show description

Read or Download Das Tagebuch und das Traumbuch PDF

Similar german_16 books

Zeitgeschichte - Konzepte und Methoden (German Edition) by Frank Bösch PDF

English precis: study into modern historical past used to be lengthy thought of methodologically very traditional. some time past few years, besides the fact that, many new methods were recommend. This quantity introduces the reader to those new currents. along with the conventional tools, more recent fields comparable to generational background, visible heritage, the cultural background of politics or environmental background are handled.

Hans-Joachim Gehrke, Helmuth Schneider's Geschichte der Antike: Quellenband PDF

Konkurrenzlose Quellensammlung, unverzichtbar in Studium und Unterricht. Der Begleitband zum erfolgreichen Studienbuch Geschichte der Antike : ein Lese- und Arbeitsbuch mit Quellentexten zu allen Aspekten der Antike, zur politischen Geschichte, zur Wirtschaft und Gesellschaft, zur Kultur Griechenlands und Roms in deutscher Übersetzung.

Get Schlachtschrecken — Konventionen: Das Rote Kreuz und die PDF

In elf Beiträgen befasst sich dieser Band mit der Entstehung der »Humanität im Kriege in der Gründungs und Etablierungsphase des Roten Kreuzes. Die Autoren nehmen die ambitionierten Bestrebungen in den Blick, eine staatenübergreifende enterprise zur Linderung des Leids der kämpfenden und kriegsgefangenen Soldaten zu schaffen.

Get Praxiswissen Online-Marketing: Affiliate- und PDF

Wie gelingt profitables Online-Marketing? Erwin Lammenett, Gründer einer renommierten Internetagentur, erläutert kompakt und praxisnah die gesamte Palette der Online-Marketing-Instrumente. Sie erfahren, wie Sie diese Instrumente erfolgreich nutzen, welche Sie sinnvoll miteinander kombinieren können und wie Sie ein effizientes Controlling aufbauen.

Additional info for Das Tagebuch und das Traumbuch

Sample text

Was habe ich für Ballast! – – o weh mir armen Treckschuite! eigentliche Kalkblöcke, die noch so greulich brausen, wenn das Meerwasser hereindringt! Als mein Lebensschiff aus Ostindien zurückging, nachdem es seine Ladung abgegeben, wurden ihm als Ballast ausgestopfte Krokodile und wüste Seetiere, Tiger und Hyänen mitgegeben für die Raritätensammlung in Europa, um wenigstens einigen Nutzen mit der Fracht zu verbinden. Schwere Kisten voll wunderlicher Schnecken und Muscheln und Stachelpflanzen pfropfte man in die tiefen Räume und als man das Schiff immer noch zu leicht befand, nahm man noch eine Truppe sündhafter nackter Bajaderen in die Kajüte, welche nach Paris bestimmt waren!

Idee: Zwei Freunde werden durch unüberlegte Worte bei einem Freudenmahle entzweit. Zwischenträger erweitern die Kluft. Sie meiden sich lange Zeit, und jeder sucht anderswo Ersatz für den verlornen Freund, jeder fühlt sich aber höchst unglücklich. Der eine verreist in ein fernes Land, um Ruhe zu finden, kömmt aber ruhelos wieder zurück. Endlich werden sie durch glücklichen Zufall einander wieder nahe gebracht, versöhnen sich, und die Versöhnung, die auf einem Spaziergange stattfindet, mit dem darauffolgenden Glücke, soll die Glanzstelle des Gedichtes bilden.

Es ist Goethen aber auch von keiner andern Seite beizukommen. Ich weiß nicht, was mich eigentlich an ihm ärgert. Ob, daß einer, der den »Faust«, »Tasso«, »Iphigenie« etc. geschrieben, so ein egoistischer Kleinkrämer sein kann, oder daß ein solcher Hamster den »Faust«, »Tasso« etc. mußte geschrieben haben? Ich weiß nicht, schmerzt es mich mehr, daß Goethe ein so großes Genie war, oder daß das große Genie einen solchen Privatcharakter oder vielmehr Privatnichtcharakter hatte. Ich weiß nicht, hasse ich Goethen und mißgönne ihm seine Werke, oder liebe ich ihn um seiner Werke willen und verzeihe ihm seine Fehler?

Download PDF sample

Das Tagebuch und das Traumbuch by Gottfried Keller


by Paul
4.5

Rated 4.78 of 5 – based on 45 votes