Das Wechselverhalten von Konsumenten im Strommarkt : eine - download pdf or read online

By Jörg Henseler

ISBN-10: 383500266X

ISBN-13: 9783835002661

Show description

Read Online or Download Das Wechselverhalten von Konsumenten im Strommarkt : eine empirische Untersuchung direkter und moderierender Effekte PDF

Best german_3 books

Download e-book for kindle: MesserschmittBf 110 G-2 / R-1.Flugzeug - Handbuch. Teil 8A – by

Справочноеруководство для самолета “Bf 110G-2/R1”. Часть 8А.

Engelbert Westkämper (auth.), Engelbert Westkämper, Erich's Wandlungsfähige Produktionsunternehmen: Das Stuttgarter PDF

Fabriken müssen sich heute in einem turbulenten, d. h. sich ständig verändernden Umfeld behaupten. Sie können dies nur, wenn ihre Produktionssysteme hinreichend flexibel und wandlungsfähig sind. Die Autoren stellen ein neues Produktionssystem vor, das eine schnelle und verlustfreie Anpassung der Fabrik ermöglicht – das Stuttgarter Unternehmensmodell.

Extra info for Das Wechselverhalten von Konsumenten im Strommarkt : eine empirische Untersuchung direkter und moderierender Effekte

Sample text

Als dritte wichtige Ursache fiir Wechselverhalten sind UnbequemUchkeiten zu nennen. Speziell bei Banken handelt es sich dabei um die Verfiigbarkeit der Dienstleistung in zeitlicher und geographischer Hinsicht. STEWART (1998) betrachtet das Wechselverhalten von Kunden in Form des „exit process in banking". Sie identifiziert dabei vier Typen von Vorkommnissen als mafigebliche Ursachen des Wechsels der Bank (STEWART, 1998, S. 8): • „charges and their implementation", • „ facilities and their availabihty", • „provision of information and confidentiality" sowie • „services issues relating to how customers are treated".

Abb. 1). Dass Strom nur indirekt zur Bediirfnisbefriedigung beitragt, hat Konsequenzen: Viele Autoren sehen Strom allgemein als ein Produkt an, mit dem Kunden sich nicht befassen wollen, also ein Low-Interestbzw. Low-Involvement-Produkt (vgl. z. B. KELLER und MATZKE, 2000, S. 55; SCHOEN- HEIT und NiEDERGESASS, 1999, S. 465; SEIFERTH, 1999, S. 388; KRICK, 1999, S. 58). ZiNNBAUER (2001, S. " Eine solche Betrachtung unterstellt, dass der Grad des Involvements zwar fiir verschiedene Produkte bzw. Produktkategorien unterschiedlich ist, jedoch liber die Konsumenten hinweg nahezu homogen verteilt ist.

203). Er bezeichnet Verhaltenabsichten als „instructions people give to themselves to behave in certain ways. " Im Rahmen der vorliegenden Arbeit interessiert besonders die Wechselabsicht. Die Wechselabsicht ist eine spezielle Verhaltensabsicht, namlich die Absicht, den Anbieter zu wechseln. Verhaltensabsichten lassen sich gut fiir die Prognose eines Verhaltens einsetzen, da sie „nahe" am Verhalten Hegen (KROEBER-RIEL und WEINBERG, 2003, S. 176). BELK (1985, S. 1) erhebt Verhaltensabsichten zum besten verfiigbaren Pradiktor fiir Verhalten.

Download PDF sample

Das Wechselverhalten von Konsumenten im Strommarkt : eine empirische Untersuchung direkter und moderierender Effekte by Jörg Henseler


by Paul
4.0

Rated 4.70 of 5 – based on 32 votes