Read e-book online Der Kaiser und sein Gott: Das Christentum im Denken und in PDF

By Klaus M. Girardet

ISBN-10: 3110227886

ISBN-13: 9783110227888

ISBN-10: 3110227894

ISBN-13: 9783110227895

In his reconstruction of the method and motivation of Constantine´s adoption of Christianity, the writer proposes a couple of new person features. He commences with an research of the earliest testimonials via the Emperor himself after his conversion, his monstrous ethical and fabric aid for the Christian clergy and ecclesiastic groups, and Constantine´s position because the first ruler of all Christendom as much as his demise in 337. eventually, it really is proven that the Emperor desired to suppress non-Christian religions and make Christianity the only real faith of the Empire and all humanity.

Show description

Read or Download Der Kaiser und sein Gott: Das Christentum im Denken und in der Religionspolitik Konstantins des Großen PDF

Similar rome books

Julius Caesar's The Conquest of Gaul (Penguin Classics) PDF

With new advent by way of Jane P. Gardner

Between fifty eight and 50BC Caesar conquered lots of the zone now lined by way of France, Belgium and Switzerland, and two times invaded Britain. this can be the checklist of his campaigns. Caesar's narrative bargains insights into his army process & paints a desirable photo of his encounters with the inhabitant of Gaul and Britain, in addition to supplying full of life snap shots of a few key characters similar to the insurgent leaders and Gallic chieftains. this may even be learn as a section of political propaganda, as Caesar units down his model of occasions for the Roman public, figuring out that he faces civil battle on his go back to Rome.

Get A Companion to Ancient Macedonia (Blackwell Companions to PDF

The main entire and updated paintings on hand on historic Macedonian heritage and fabric tradition, A spouse to historic Macedonia is a useful reference for college kids and students alike.

Features new, specifically commissioned essays through major and up-and-coming students within the field.
Examines the political, army, social, financial, and cultural heritage of old Macedonia from the Archaic interval to the top of Roman interval and beyond.
Discusses the significance of artwork, archaeology and architecture.
All historical assets are translated in English.
Each bankruptcy comprises bibliographical essays for extra interpreting.

Read e-book online Gladiator: Rome’s Bloody Spectacle PDF

Книга посвящена гладиаторам - актёрам кровавых спектаклей Римской империи

Download PDF by Anthony A. Barrett: Caligula: The Corruption of Power (Roman Imperial

Of all Roman emperors none, with the potential exception of Nero, surpasses Caligula's attractiveness for infamy. yet used to be Caligula fairly the mad despot and wicked monster of well known legend or the sufferer of adverse historical historians? during this learn of Caligula's lifestyles, reign and violent dying, Anthony A.

Extra info for Der Kaiser und sein Gott: Das Christentum im Denken und in der Religionspolitik Konstantins des Großen

Example text

Wallraff, Christus 98. Vgl. , Tendenzen. Vgl. , Polytheismus und Monotheismus, bes. ; Markschies, Heis Theos. 2. Konstantin ein Christ? 25 den synkretistischen Sonnenglauben oder das neuplatonisch-philosophische Konzept einer Allgottheit – , als Henotheismus bezeichnen120. Zwischen paganem Polytheismus/Henotheismus und Monotheismus des Christentums aber kann es aus christlicher und, wie die Diokletianische Christenverfolgung lehrt, paganer Perspektive keine Kompromisse oder Konvergenzen geben. Man braucht nur einmal die ,institutiones divinae‘ des Laktanz zu lesen, um zu verstehen, daß es bei der Christenverfolgung der Tetrarchie nicht um theologische Kleinigkeiten oder Mißverständnisse, sondern für beide Seiten ums jeweils eigene ,Ganze‘ ging: das Christentum ist ein radikaler, Kompromisse ausschließender Angriff auf die religiçsen und geistigen Grundlagen der paganen Welt.

Weber, Kaiser, Träume 274 ff.. 3. Grand/Vogesen 310 – ein erster Schritt: die Hinwendung zu Sol Invictus 35 a. Das ,Wunder‘ von Grand Man kann das Berichtete unreflektiert samt und sonders für bare Münze nehmen und, wie wohl die meisten antiken Zeitgenossen einschließlich Konstantins, an Wunder glauben. Man kann es auch als Indizien für Halluzinationen, Spinnereien und Wahnvorstellungen162 oder als Propadanda und absichtliche Täuschung der Untertanen abtun oder, wie es vielfach geschieht, als interpretationsbedürftige Topoi der antiken Herrscherideologie verstehen, die so oder ähnlich auch in Darstellungen des Wirkens anderer Herrscher in typischen (Spannungs- und Entscheidungs-)Situationen163 zu finden sind164.

Die Jahre von 306 bis 310 Sonnen- oder Mondfinsternis, wie das Erscheinen eines Kometen oder wie ein Erdbeben168 für die antiken Menschen das Erscheinen einer Gottheit oder einer übernatürlichen Botschaft himmlischer Mächte war, das sich heute indessen naturwissenschaftlich erklären läßt und das man auch in unserer Zeit gelegentlich beobachten kann. Dabei gibt es für uns heute – anders als für die antiken Menschen – kein Geheimnis. Es handelt sich in beiden Berichten einmal aus paganer, dann aus christlicher Perspektive offenbar um einen Halo169, um ein farbenreiches und wahrhaft spektakuläres, durch Lichtbrechung an Eiskristallen in den hohen Schichten der Atmosphäre entstehendes System von Lichtkreisen und Nebensonnen, in dessen Zentrum die Sonne steht170 (Abb.

Download PDF sample

Der Kaiser und sein Gott: Das Christentum im Denken und in der Religionspolitik Konstantins des Großen by Klaus M. Girardet


by Jason
4.0

Rated 4.69 of 5 – based on 41 votes