Get Determinanten der IT-Agilität: Theoretische Konzeption, PDF

By Frank Termer

ISBN-10: 3658142146

ISBN-13: 9783658142148

ISBN-10: 3658142154

ISBN-13: 9783658142155

Frank Termer untersucht das Phänomen der IT-Agilität erstmals aus einer ganzheitlichen Perspektive und berücksichtigt dabei die Bereiche Technik, Personen, service provider und Prozesse. Zudem wird deutlich gemacht, dass IT-Agilität als Verhaltensweise zu verstehen ist, welche sich nur durch Berücksichtigung einer zeitlichen measurement erfassen lässt. Ein Kausalmodell zur IT-Agilität, welches auf dem Resource-based View basiert, wird mittels Strukturgleichungsmodellierung empirisch überprüft und die Ergebnisse durch eine Delphi-Studie abgesichert. Es werden konkrete Aussagen zu Determinanten und Wirkbeziehungen gemacht, die das administration der IT-Agilität ermöglichen.

Show description

Read Online or Download Determinanten der IT-Agilität: Theoretische Konzeption, empirische Analyse und Implikationen PDF

Similar german_16 books

Download e-book for iPad: Zeitgeschichte - Konzepte und Methoden (German Edition) by Frank Bösch

English precis: examine into modern heritage used to be lengthy thought of methodologically very traditional. some time past few years, although, many new ways were recommend. This quantity introduces the reader to those new currents. along with the normal tools, more moderen fields akin to generational heritage, visible historical past, the cultural historical past of politics or environmental historical past are taken care of.

Hans-Joachim Gehrke, Helmuth Schneider's Geschichte der Antike: Quellenband PDF

Konkurrenzlose Quellensammlung, unverzichtbar in Studium und Unterricht. Der Begleitband zum erfolgreichen Studienbuch Geschichte der Antike : ein Lese- und Arbeitsbuch mit Quellentexten zu allen Aspekten der Antike, zur politischen Geschichte, zur Wirtschaft und Gesellschaft, zur Kultur Griechenlands und Roms in deutscher Übersetzung.

Download PDF by Philipp Osten, Wolfgang U. Eckart: Schlachtschrecken — Konventionen: Das Rote Kreuz und die

In elf Beiträgen befasst sich dieser Band mit der Entstehung der »Humanität im Kriege in der Gründungs und Etablierungsphase des Roten Kreuzes. Die Autoren nehmen die ambitionierten Bestrebungen in den Blick, eine staatenübergreifende business enterprise zur Linderung des Leids der kämpfenden und kriegsgefangenen Soldaten zu schaffen.

New PDF release: Praxiswissen Online-Marketing: Affiliate- und

Wie gelingt profitables Online-Marketing? Erwin Lammenett, Gründer einer renommierten Internetagentur, erläutert kompakt und praxisnah die gesamte Palette der Online-Marketing-Instrumente. Sie erfahren, wie Sie diese Instrumente erfolgreich nutzen, welche Sie sinnvoll miteinander kombinieren können und wie Sie ein effizientes Controlling aufbauen.

Extra resources for Determinanten der IT-Agilität: Theoretische Konzeption, empirische Analyse und Implikationen

Sample text

Er grenzt Agilität zum Begriff der Flexibilität dadurch ab, dass Flexibilität bei vorhersehbaren bzw. erwarteten Veränderungen anzutreffen ist und damit eine Teilmenge der Agilität darstellt (Zobel 2005, S. 160), welche sich zusätzlich mit unvorhersehbaren Umweltveränderungen auseinandersetzen kann. Im Kern spricht ZOBEL Flexibilität eine eher planmäßige Ausrichtung zu, da sich ein Unternehmen auf erwartete Umweltveränderungen vorbereitet, und Agilität wird eine gewisse Spontanität zugewiesen, da es durch sie möglich ist, trotz unerwarteter Umweltveränderungen handlungsfähig zu bleiben (Zobel 2005, S.

35), so dass deutliche Parallelen zu den bereits betrachteten Ausführung im Bereich der BWL ersichtlich sind. Folglich beschreibt agil zu sein die Fähigkeit von Waren- oder Dienstleistungsproduzenten, in sich rasch verändernden, fragmentierten Märkten erfolgreich zu sein (Goldman et al. 1996, S. 33). Die angegebene „Arbeitsdefinition“ folgt einem Ansatz unter Angabe konstitutiver Merkmale (Goldman et al. 1996, S. 34–35):  Agilität ist dynamisch und unbegrenzt.  Agilität ist kontextspezifisch.

Er strebt daher eine übergreifende Begriffsbestimmung an, um damit die Grundlage zur Verbindung von Teilbereichen schaffen zu können. Er stützt sich hierbei auf Ausführungen von MILLING (Milling 1981, S. 44), der drei idealtypische Grundformen des unternehmenspolitischen Verhaltens beim Umgang mit in der Umwelt stattfindenden Veränderungen unterscheidet: reaktives, antizipatives und innovatives Verhalten (Milling 1981, S. 44–60). Die Tab. 1 zeigt, dass der Umgang mit Veränderungen und der Bezug zur Unternehmensumwelt wesentlich für die Charakterisierung von Flexibilität sind.

Download PDF sample

Determinanten der IT-Agilität: Theoretische Konzeption, empirische Analyse und Implikationen by Frank Termer


by Steven
4.1

Rated 5.00 of 5 – based on 10 votes