Read e-book online Ein Leben ohne Kinder: Kinderlosigkeit in Deutschland PDF

By Dirk Konietzka, Michaela Kreyenfeld

ISBN-10: 3531149334

ISBN-13: 9783531149332

Trotz der offensichtlichen sozialpolitischen Relevanz und großen medialen Aufmerksamkeit des Phänomens Kinderlosigkeit sind das Ausmaß, die Ursachen und die Konsequenzen der Kinderlosigkeit in Deutschland bislang unzureichend untersucht worden, mit der Folge, dass in öffentlichen Debatten eine unkritische Verwendung irreführender, wenn nicht falscher Angaben über Kinderlosigkeit vorherrscht. Das Ziel des Bandes besteht vor diesem Hintergrund darin, das Phänomen der Kinderlosigkeit in Deutschland analytisch differenziert zu durchdringen und belastbare Daten und Ergebnisse über das Ausmaß und die Struktur, die Ursachen und Folgen von Kinderlosigkeit zu präsentieren.

Show description

Read Online or Download Ein Leben ohne Kinder: Kinderlosigkeit in Deutschland PDF

Similar german_3 books

Get MesserschmittBf 110 G-2 / R-1.Flugzeug - Handbuch. Teil 8A – PDF

Справочноеруководство для самолета “Bf 110G-2/R1”. Часть 8А.

Download PDF by Engelbert Westkämper (auth.), Engelbert Westkämper, Erich: Wandlungsfähige Produktionsunternehmen: Das Stuttgarter

Fabriken müssen sich heute in einem turbulenten, d. h. sich ständig verändernden Umfeld behaupten. Sie können dies nur, wenn ihre Produktionssysteme hinreichend flexibel und wandlungsfähig sind. Die Autoren stellen ein neues Produktionssystem vor, das eine schnelle und verlustfreie Anpassung der Fabrik ermöglicht – das Stuttgarter Unternehmensmodell.

Extra resources for Ein Leben ohne Kinder: Kinderlosigkeit in Deutschland

Example text

Die vorliegenden Schätzungen erfolgen auf ganz unterschiedlichen Wegen (vgl. zu den Ergebnissen Punkt 3). Birg und Flöthmann (1996: 6) haben für ihre Analysen die Perinatalstatistik von Krankenhäusern ausgewertet. Thomas Sobotka (2005: 1) geht von EUROSTAT-Daten aus und gelangt über die Schätzung kohortenund periodenspezifischer Geburtenwahrscheinlichkeiten zu den Anteilen kinderloser Frauen nach Geburtsjahrgängen in zwei Varianten. Die am BiB ebenfalls mit Hilfe des Calot-Verfahrens (vgl. ) vorgenommenen Analysen basieren auf der Paritätsverteilung der Lebendgeborenen in der bestehenden Ehe nach Geburtsjahrgängen.

Nicht übersehen werden sollte, dass es eine Reihe von Ländern gibt, für die keine Daten vorliegen bzw. die Zeitreihen nicht vollständig sind. Dargestellt werden nachfolgend die Daten des ODE/Europarats, die den ausführlichsten Blick auf die Kinderlosigkeit in Europa gewähren. Für insgesamt 28 Länder in Europa sind Daten verfügbar. Berechnet wurde die Kinderlosigkeit nur für die Länder, in denen die Lebendgeborenenfolge nach der biologischen Rangordnung vorliegt. Zusätzlich in die Analyse aufgenommen wurden die Daten für die Schweiz und Westdeutschland.

François Höpflinger (1991) sprach deshalb auch von einer „neuen Kinderlosigkeit“. Zweitens bestehen trotz des gemeinsamen Anstiegstrends große Unterschiede zwischen einzelnen Ländern und Regionen (für die Daten verfügbar sind). Generell gilt: Die Kinderlosigkeit im Geburtsjahrgang 1945 ist jeweils deutlich niedriger als im Geburtsjahrgang 1965, wobei Mazedonien eine Ausnahme darstellt (Abbildung 2). Damit ist die von Höpflinger (1991: 87) Anfang der 1990er Jahre noch zu Recht getroffene Feststellung, nach der Kinderlosigkeit ein auf die Schweiz und Westdeutschland beschränktes Phänomen ist, nicht mehr zutreffend.

Download PDF sample

Ein Leben ohne Kinder: Kinderlosigkeit in Deutschland by Dirk Konietzka, Michaela Kreyenfeld


by Brian
4.3

Rated 4.95 of 5 – based on 4 votes